Wirtschaftsmediation

Weshalb Wirtschaftsmediation?

Auseinandersetzungen, Meinungsverschiedenheiten und Konflikte im Wirtschaftskontext und der Geschäftswelt sorgen bei allen Beteiligten für viel Aufwand, Kosten und bringen oftmals den Verlust der Fokussierung auf die eigentlichen Geschäftsziele mit sich.

In vielen Fällen landen Wirtschaftskonflikte letztendlich vor Gericht. Die Mediation kann eine außergerichtliche Lösung darstellen: Der Mediator vermittelt als neutrale Instanz zwischen den Parteien und in einem Prozess werden gemeinschaftliche Lösungsansätze entwickelt.

 

Sie befinden sich aktuell in der Lage, dass Sie sich mit einem geschäftlichen Konflikt auseinandersetzen müssen? Dann nehmen Sie gerne für ein unverbindliches Erstgespräch mit mir Kontakt auf.

Konflikte zwischen Unternehmen und innerhalb von Unternehmen

Die Wirtschaftsmediation teilt sich in zwei Bereiche auf: Zum einen treten Konflikte oft zwischen zwei unterschiedlichen Organisationen auf, die in einer bestimmten Beziehung zueinander stehen. Doch auch innerhalb eines Unternehmens existieren zahlreiche Konfliktfelder. Hier einige Beispiele:

Konflikte zwischen Unternehmen

Ganz typische Beispiele für Konflikte zwischen Unternehmen:

  • Konflikten zwischen Hersteller und Lieferanten, etwa über Preise, Lieferbedingungen, Zuständigkeiten
  • Streitigkeiten zwischen Hersteller und Kunden (B2B), etwa über Qualität, Preise, Lieferverzug, Reklamationen
  • Unstimmigkeiten nach Übernahmen, Fusionen, Unternehmensnachfolgen oder innerhalb von Kooperationen
Konflikte innerhalb eines Unternehmens

Typische Konflikte innerhalb von Unternehmen:

  • Konflikte zwischen Mitarbeiter und Vorgesetzten, die nicht intern geklärt werden können
  • Meinungsverschiedenheiten und verfahrene Situationen zwischen einem Betriebsrat und der Geschäftsführung
  • Konflikte zwischen Gesellschaftern, etwa über die Ausrichtung des Unternehmens
  • Auseinandersetzungen zwischen dem Vorstand und dem Aufsichtsrat

Bei einer Wirtschaftsmediation geht es immer darum, eine Lösung zu finden, die für alle Parteien fair und tragbar ist. Ein Mediator urteilt nicht über Recht und Unrecht, sondern sorgt im besten Fall dafür, dass die verschiedenen Seiten letztendlich wieder im Sinne des Unternehmens zusammenarbeiten können.

Meine Leistungen in der Wirtschaftsmediation

Erfahrung im Wirtschafts-Bereich

Durch meine langjährige Expertise im Bereich der Wirtschaft kann ich unterschiedlichste Interessenslagen verstehen und passende Lösungsansätze erarbeiten.

Unverbindliches Erstgespräch

Ich biete grundsätzlich ein unverbindliches Erstgespräch an, um die Parteien erst einmal kennenzulernen und meine Arbeitsweise vorzustellen.

Individuelle Lösungen für Ihren Fall

Ich arbeite zwar mit etablierter Methodik, aber der Gesamtprozess passt sich individuell an Ihren Konflikt an. So kann die beste Lösung für Ihren Fall entstehen.

So läuft eine Wirtschaftsmediation ab

Mediationen folgen einem klaren Prozess, gerade das ist einer der Vorteile gegenüber der unstrukturierten Konfliktlösung. Wie sehen die Schritte einer Mediation aus?

  • Auftragsklärung

  • Rahmenbedingungen/Positionen

  • Tieferes Verständnis der Positionen

  • Kreative Entwicklung von Optionen

  • Gemeinsame Offenbarung

Vereinbaren Sie ein kostenloses Erstgespräch

Termin vereinbaren